GEZ bzw. ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice

ARD ZDF Deutschlandradio erheben auf ihre Leistungen, ob gewollt oder nicht, eine Zwangsabgabe, den Rundfunkbeitrag.

Für alle Bürger ab 18 Jahren gilt, eine Wohnung – ein Beitrag.

Wohnen mehrere Personen zusammen, zahlt nur eine Person den Beitrag von 17,50 Euro im Monat.

Da es Möglichkeiten zur Befreiung von der Beitragszahlung gibt, ist es insbesondere für WGs wichtig zu prüfen, auf welches WG-Mitglied die Wohnung angemeldet wird.

Alle wichtigen Information haben wir hier für euch zusammengetragen.

Rundfunkbeitrag anmelden

Sobald ihr einen eigenen Haushalt gründet, werdet ihr beitragspflichtig und müsst eure Wohnung beim ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice anmelden. Meist dauert es auch gar nicht lange, bis ihr entsprechende Post von dieser Institution bekommt, mit der Aufforderung eure Wohnung anzumelden.

Um die Nachzahlung von Beiträgen zu vermeiden, empfiehlt sich die Anmeldung zeitnah nach dem Einzug vorzunehmen. Das könnt ihr auch online tun, hier kommt ihr direkt auf die Seite des Beitragsservice.

Befreiungsmöglichkeiten

Für den ARD ZDF Deutschlandradio Beitrag gilt der Grundsatz: eine Wohnung=ein Beitrag.

Seid ihr also eine WG ist es ausreichend, wenn eines der WG-Mitglieder die Wohnung anmeldet und den Beitrag entrichtet. Ihr könnt dann natürlich euren Anteil beisteuern oder alle Nebenkosten wie GEZ, Internet, TV u.ä. zusammenrechnen und dann anteilig zahlen.

Wer BaFöG bezieht, egal ob für ein Bachelor- oder Masterstudium, kann sich von der Beitragspflicht befreien lassen, muss dies aber beim Beitragsservice beantragen. Für eine WG gilt die Befreiung allerdings nur dann, wenn alle WG-Mitglieder BaFöG beziehen. Hier findet ihr weiterführende Informationen dazu und könnt auch die Befreiung online beantragen.